Wirtschaftliche Übersicht
 

Bericht des Vorstands und Bilanz für das Jahr 2016

Zum zweiten Mal in Folge weist der Jahresabschluss des Fonds „Martinus-Institut für Geisteswissenschaften“ (Martinus Åndsvidenskabelige Institut) ein Defizit auf, in diesem Jahr liegt es bei 810.000 DKK (ca. 108.870 Euro). Die wirtschaftliche Lage ist stets abhängig von Spenden und Vermächtnissen, was von Jahr zu Jahr zu großen Schwankungen bei den Einnahmen führt. Es gibt jedoch auch einen Rückgang bei den Einnahmen durch die primäre Tätigkeit des Instituts sowohl beim Buchverkauf als auch bei Kursen und Vorträgen. Demgegenüber ist ein Wachstum bei den übrigen Aktivitäten im Martinus-Center Klint zu verzeichnen, wie z.B. bei der Vermietung für Urlaubs- und Refugiums-Aufenthalte, beim vegetarischen Restaurant und Café sowie bei Einnahmen durch die Vergütung für Unterkunft, Verpflegung und Unterricht vonseiten unserer unentbehrlichen und hoch geschätzten freiwilligen Mitarbeiter. Zugleich haben wir in den letzten Jahren u.a. in das IT-System einschließlich der online-Bestellung des Kosmos und der online-Buchungen in Klint sowie in Instandhaltungsmaßnehmen sowohl in Kopenhagen als auch in Klint investiert. Der Fonds hat im Jahr 2016 für die Zwecke des Instituts 512.000 DKK (ca. 68.815 Euro) verausgabt, wonach sich das Eigenkapital nunmehr auf 30,8 Mio. DKK (ca. 4,14 Mio. Euro) beläuft.

Den Rechenschaftsbericht des Vorstands und die Bilanz inkl. Erläuterungen der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft können auf der dänischen Homepage eingesehen werden, ebenso für die vorausgegangenen Jahre.