Stern-Symbol im Menü


Lesen und suchen im Das Dritte Testament
 
 Ziff.:  
(289-638) 
 
Erweiterte Suche
Siehe das Symbol Nr. 9 im neuen Fenster.    

 

Symbol nr. 9
Die Kombination der Grundenergien
Alle sieben Grundenergien sind überall gegenwärtig  358. Wie wir aus dem Vorstehenden gesehen haben, besteht die gesamte Energie- oder Stoffmasse des ganzen Universums aus sieben verschiedenen Grundarten von Energie oder Kraft. Diese Grundarten sind aber auf eine solche Weise kombiniert, daß keine von ihnen in Reinkultur allein vorkommt. Jede der erwähnten Arten ist überall zugegen, kommt in allen Dingen vor. In jeder Form von Schöpfung und damit in jeder Form von allem, was zu dem Begriff der "erschaffenen Dinge" gehört – sei es Fleisch und Blut, Humus und Sand, Meer und Himmel, Blei und Daunen wie auch Liebe und Haß –, in allem kann das Vorhandensein der sieben Grundenergien nachgewiesen werden; sie sind jedoch nicht in gleich großen Mengen oder Quanten vorhanden. Und gerade hierdurch existiert die Grundlage aller Schöpfung überhaupt. Wenn im Bewußtsein jeweils nur eine Energie allein auftreten würde, könnte keine Schwingung, Bewegung oder Funktion stattfinden. Alles wäre Stille. Bewegung oder Schwingung und damit jegliches Bewußtseinsleben ist ja gerade gleichbedeutend mit der Reaktion auf die Berührung der Energien miteinander. Wenn diese aber nicht verschieden wären, könnte auch keine Reaktion entstehen. Das All wäre dann gleich dem "Nichts". Doch die Wirklichkeit zeigt glücklicherweise das Gegenteil. Das All ist nicht ein "Nichts", sondern ein "Etwas". Und der Begriff "Nichts" kann also in diesem Zusammenhang niemals etwas anderes sein als ein gedachter Gegensatz zu diesem "Etwas" oder zur Wirklichkeit.
      Jegliches Erleben, jegliche Schöpfung, jegliches Bewußtsein sind also nur Reaktionen zwischen den Grundenergien. Aufgrund dieses Umstands sind die genannten Gegebenheiten als "kosmische Chemie" zu bezeichnen. Das Lebewesen ist also, wie gesagt, ein "kosmischer Chemiker". Das Ergebnis dieser "kosmischen Chemie" ist sein Erleben oder seine Manifestation. Das Material dieser "Chemie" ist der gesamte Weltstoff, der wiederum, wie hier nachgewiesen wurde, in sieben verschiedenen Grundarten von Energie existiert, von denen die sechs das unmittelbare Material für zeitliches Schaffen und Erleben ausmachen, während die siebte das Fundament für die Ewigkeitsexistenz und Schicksalsauslösung des Ichs bildet.


Kommentare bitte an das Martinus-Institut senden.
Fehler- und Mängelanzeigen sowie technische Probleme bitte an webmaster senden.