Stern-Symbol im Menü


Lesen und suchen im Das Dritte Testament
   Ziff.:  
(639-1052) 
 
Erweiterte Suche
Siehe das Symbol Nr. 11 im neuen Fenster.    

 

Das Ich hat eine Schöpfungsfähigkeit, die ihrer Natur nach genauso namenlos ist und als "X2" bezeichnet wird  696. Dieses namenlose "Etwas" hat eine Schöpfungsfähigkeit. Und diese Schöpfungsfähigkeit wird durch unser eigenes Hervortreten zur lebendigen Tatsache, welches ja einen einzigen großen Schöpfungsprozess repräsentiert. Diese Schöpfungsfähigkeit ist, wie schon in früheren Berührungen mit der vorliegenden Analyse im "Livets Bog" erwähnt, gezwungenermaßen genauso ewig wie das Ich, da es im entgegengesetzten Fall eine Zeit gegeben haben müsste, in der das Ich diese Schöpfungsfähigkeit nicht gehabt hätte und damit vollkommen außerstande gewesen wäre zu erschaffen. Wenn es aber außerstande gewesen wäre zu erschaffen, wie hätte dann seine Schöpfungsfähigkeit entstehen sollen? Es wird hier also für den entwickelten Forscher zur Tatsache, dass die Schöpfungsfähigkeit des Ichs eine ebenso ewige Realität ist wie das Ich selbst. Wenn sie aber eine ewige Realität ist, kann sie nicht die Analyse eines erschaffenen Dinges haben. Sie kann kein Alter haben. Sie kann an sich nicht groß oder klein sein. Sie kann nicht gelb oder grün sein. Sie kann nicht böse oder gut sein. Alle diese oder ähnliche Erscheinungen sind der Schöpfungsfähigkeit unterlegen. Nur durch die Schöpfungsfähigkeit kann ein Ding Charakter bekommen, groß oder klein werden, schön oder hässlich werden, Farbe und Volumen bekommen etc. Solche Analysen können nur Impulse zum Ausdruck bringen, die von der Schöpfungsfähigkeit hervorgebracht wurden. Aber wenn ein solcher Impuls eine Hervorbringung der Schöpfungsfähigkeit ist, dann hat die Schöpfungsfähigkeit vor dem Impuls existiert, und er kann daher niemals als rechtmäßige Analyse der eigentlichen Schöpfungsfähigkeit existieren. Wir sehen hier also, dass die Schöpfungsfähigkeit genau wie "X1" nur als "Etwas, das ist" bezeichnet werden kann und daher ihrer Natur nach genauso namenlos ist wie "X1". Wir bezeichnen daher die Schöpfungsfähigkeit hier im "Livets Bog" als "X2".


Kommentare bitte an das Martinus-Institut senden.
Fehler- und Mängelanzeigen sowie technische Probleme bitte an webmaster senden.