Stjernesymbol i menu


Martinus-Kosmologie

Martinus schuf eine Reihe Symbole, die mit Farben und Figuren die ewigen, geistigen Gesetze und Prinzipien des Lebens illustrieren. Das Symbol oben zeigt Martinus’ Hauptsymbol über das ewige Weltbild. Siehe das Symbol mit Erklärung.


Dort, wo die Unwissenheit entfernt wird, hört das sogenannte Böse auf zu existieren.
(Livets Bog, Band 1, Stück 19)
Ein ewiges Weltbild

Martinus (1890-1981) hat in seinem umfassenden Werk Das Dritte Testament ein logisch zusammenhängendes Weltbild beschrieben, das zeigt, dass alle Lebewesen zu einem lebendigen Weltall gehören und an einer ständigen Evolution zu höheren Lebensformen teilnehmen. Die großen Umwälzungen und Krisen unserer Zeit sind Ausdruck des Untergangs einer Weltkultur und der Geburt einer neuen humanen Weltgesellschaft.

Eine Geisteswissenschaft

Martinus zeigt mit seinen Analysen, wie unser Bewusstsein, unsere Psyche und Moral sich durch Reinkarnation und Karma nach logischen Naturgesetzen entwickeln, die bewirken, dass alle Erfahrungen – angenehme wie unangenehme – dem Einzelnen mit der Zeit von Nutzen sind. Das Werk ist eine zusammengefasste Kosmologie oder Geisteswissenschaft, die eine optimistische Lebensauffassung gibt und zu Toleranz und Nächstenliebe inspiriert.

Das Dritte Testament

Das Gesamtwerk besteht aus Livets Bog (Das Buch des Lebens) in sieben Bänden, Das Ewige Weltbild in fünf Bänden und einer Reihe anderer Bücher und einer großen Anzahl Artikel und Vorträge.

The Book Of life by Martinus
Ein freies Studium

Martinus’ Analysen sind ein offenes Angebot an alle – ohne irgend eine Art Mitgliedschaft. Das Martinus-Institut hat die Verantwortung, das Werk zu übersetzen, herauszugeben und darüber zu informieren.

Martinus-Kosmologie - eine Einführung

Eine kurze Videopräsentation über Martinus und sein Werk (9 Minuten, in englischer Sprache)

„Wer bin ich?“. . . „Haben die Leiden und der Tod einen Sinn?“ . . . „Worin liegt die Bedeutung der Liebe?“

Im Alter von 30 Jahren hatte der dänische intuitionsbegabte Humanist und Autor Martinus (1890-1981) eine Reihe von tiefgehenden, spirituell erleuchtenden Erlebnissen, durch die er– dank seiner Intuition – erkannte, dass das Universum von unendlicher Liebe und Weisheit durchflutet wird. Er zeichnete 100 Symbole und schrieb auf mehr als 6000 Seiten seine Analysen nieder, die ein kohärentes Weltbild, die ewigen geistigen Gesetze und einen Weg zur theoretischen kosmischen Einsicht beschreiben.

Weitere Videos auf Deutsch