Stjernesymbol i menu


Symbol 67
Die animalische und die vegetarische Nahrung

Zusammenfassung des Symbols 67 – Die animalische und die vegetarische Nahrung

(siehe Anmerkung unten)

Das Symbol zeigt die Nahrung, die zu den verschiedenen Entwicklungsstufen passt.

Die runde Figur in der oberen linken Ecke symbolisiert den Menschen als Lebenseinheit. Die gestrichelten Linien, die davon zu den verschiedenen Stufen ausgehen, zeigen, dass sich der Ernährungsbereich des Erdenmenschen von Fleischlebenseinheiten über Wurzel-, Kern- und Blattprodukten bis zum reinen Fruchtfleisch erstreckt.

Die unterste Stufe zeigt das Tierreich (orange Farbe). Für viele Tiere ist es eine Lebensnotwendigkeit andere animalische Wesen zu fressen. Solch ein Wesen wird mit der runden Figur rechts auf dieser Stufe symbolisiert. Das Dreieck in der Mitte zeigt sein Ich, das weiße Feld seine psychische Welt und das orange Feld seinen physischen Organismus. Animalische Wesen sind denkende Wesen, ganz gleich ob sie Menschen, Tiere oder Wesen unten in der atomaren Welt sind. Sie können Schmerzen empfinden, sie können Angst, Furcht usw. bekommen. Die Zickzacklinie auf der untersten Stufe symbolisiert die groben Vibrationen der Fleischnahrung. Solch eine Nahrung erfordert, dass viel Kraft bei der Verdauung verwendet wird.

Die nächste Stufe zeigt das Stadium des Erdenmenschen. Er befindet sich auf einem Stadium zwischen dem Tier und dem wahren Mensch (gelbe Farbe). Die runde Figur rechts symbolisiert hier die grobe Pflanzennahrung, und  deren Schwingungen werden durch die Zickzacklinie in der Mitte der Stufe gezeigt. Diese Nahrung passt gut für den Erdenmenschen, dessen Schwingungen durch die gestrichelte Zickzacklinie zuoberst auf dieser Stufe symbolisiert sind.

Auf der dritten Stufe, die das Stadium des wahren Menschenreichs darstellt, symbolisiert die Zickzacklinie die Schwingungen des Fruchtfleisches. Diese Schwingungen sind etwas kleiner als die, die für den Erdenmenschen gelten. Daher können sich die Erdenmenschen mit einer solchen Ernährung nicht zufrieden geben. Ihre Verdauungsorgane müssen ausgefüllt werden, um funktionieren zu können.

Die jetzige ideale Nahrung des Erdenmenschen ist also eine Kombination von Pflanzennahrung und Obst mit einer stufenweisen Entwicklung auf immer mehr Obst hin. Für die fertig entwickelten Menschen der Zukunft ist das Fruchtfleisch die ideale Nahrung.

Martinus' eigene Symbolerklärung finden Sie in der dänischen Originalausgabe "Det Evige Verdensbillede, bog 5" und ebenso in der schwedischen Ausgabe. Hier finden Sie auch ausgewählte Martinus-Texte zu denselben Themen.
(Anmerkung:  Martinus hat drei Varianten dieses Symbols verwendet. Sie werden als Symbol 38, 67 bzw. 67A wiedergegeben.)